Grand Malör >
< Monatliche Jazz-Session
Freitag 18. Jan 19 | 20:00 Uhr

Mafalda – Da muss der Handwerker ran

Mafalda geht in die zweite Runde. In ihrem neuen Programm mit dem vielsagenden Titel „Da muss der Handwerker ran” erleuchtet die Damentruppe um Sängerin, Saxophonistin und Songschreiberin Renate Kohl mit gewohnt ironischem Augenaufschlag die Freuden und Widrigkeiten des Lebens, besonders wenn es darum geht, den säumigen Installateur Traugott Pümpel zwecks Reparatur des Klos an die Strippe zu kriegen.

Der meldet sich just mitten im Meditationskurs der Volkshochschule, zu dem sich die Damentruppe eingefunden hat, um die über den Winter angefutterten Kalorien mental zu verarbeiten. Machen Nudeln nun dick oder nicht? Und was kostet eine Wurst auf dem Wiener Opernball?

Wie immer kommen sie dabei vom Hundertsten ins Tausendste, die Zwillinge Claudia und Cornelia Sohns, Geige und  Bratsche, fiedeln sich munter durchs Programm und zoffen sich, wie gehabt, im Bruchsaler Zungenschlag.

Anna Korbut beackert die Tasten ihres Klaviers und versteigt sich gerne zu klassischen Höhenflügen als ironischen Kontrapunkt zu einem Mix aus Swing, Wiener Walzer, Reggae, Rap, Latin, Blues und Pop.

Margit Wunder am Kontrabass fragt sich, wie weit eigentlich der Kalender im Handy vorausplant und befürchtet, in 500 Jahren immer noch verheiratet zu sein.

Und für den notwendigen Rrrrumms haut Cris Gavazzoni auf die Drums.

Ein heiterer Abend über Klempner, Meditationskurse, Tanzmuffel, verlorene Handys und natürlich wieder Ramazzotti als Medizin gegen ALLES.

Besetzung
Renate Kohl Gesang // Saxophon
Claudia Sohns Geige // Gesang
Cornelia Sohns Bratsche // Gesang
Anna Korbut // Piano
Margit Wunder // Kontrabass
Cris Gavazzoni // Drums 

 

Eintritt: 17,00 Euro
Vorverkauf: 15,90 Euro

TICKETS

Einlass: 19:00 Uhr


© Wolfgang Roloff

Tickets/Büro ]

Tickethotline: 0651-9790777

Vorverkauf im Gleis4

 

Di-Fr 10:00-12:00, 13:00-17:00

Tel: 06233-3535906
oder bei Veranstaltungen

Vorverkaufsstellen

Partner ]

Logo - Stadtwerke Frankenthal