Tanz in den Mai!  >
< Hanna Sikasa & Jules // Wohnzimmerkonzert
Freitag 27. Apr 18 | 20:00 Uhr

Abfahrt! Der Comedy Club im Gleis4

Es wird wieder laut und lustig im Gleis4, wenn aktuelle Comedians aus TV und den Internets Stimmung in Frankenthal machen. Stand Up Comedy, Improvisation, Musikcomedy: alles kann passieren.

Moderiert wird die Show von Jens Wienand (Poetry Slam Frankenthal, Improv Comedy und Du!), der selbst inzwischen mit seiner Talkshow Imperium mit Funnies zu einer Größe in der Comedyszene zählt.

Dieses Mal mit Vicky Blau,Thomas Spitzer und Bene Reinisch.

Vicki Blau

Vicki Blau löst die schier unerträglich vielen Probleme ihrer notorisch verwirrten „Generation-Y“....NICHT. Wie könnte sie!? Sie steckt mittendrin! Aber sie denkt drüber nach, und zwar witzig, selbstironisch und unpolitisch-politisch, ganz so, wie wir es von der „Generation-Y“ kennen.

Wer keine Antworten hat, braucht klare Fragen: Warum gibt es kein veganes Koks? Bin ich in 100% abbaubaren Sandalen meiner Urgroßmutter selbst kompostierbar? Gelte ich, wenn ich auf Snapchat den Suizid Versuch meines Hamsters andeute noch als Einzelschicksal?

Mit viel Spielfreude und einer unerschöpflichen Liebe zum Menschen lenkt die ausgebildete Schauspielerin in ihren Standups den Blick des Publikums auf die Absurditäten einer Generation, die meist damit beschäftigt ist sich nicht entscheiden zu können, ob sie bei Facebook die Bundestagswahlen kommentieren oder doch lieber die Diät-App öffnen sollen.

Vicki Blau gehört zur neuen Generation Comedy-Frauen, die von ihrer Generation verstanden wird und für ältere Semester Einblicke in eine Lebenswirklichkeit gewährt, von der sie glauben, sie nicht mehr nachvollziehen zu können.
Wer bei Vicki Blau nicht mit dem Kopf schüttelt, hat vor allem eins nicht: Parkinson!

Thomas Spitzer

Thomas Spitzer hat mit seinem trockenen Humor, seinem charmant-ehrlichen Auftritt und seiner außergewöhnlichen Themen- und Wortwahl über 200 Poetry Slams und Preise gewonnen, darunter den Nightwash Talent Award 2016, den Oberpfälzer Kabarettpreis 2015 und den Preis für den ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres 2014.

Im Frühling 2017 sorgte er mit der Internet-Sendung „Die Hazel Brugger und Thomas Spitzer haben eine Show Show“ für Wirbel, die über eine Million Mal aufgerufen wurde. Im Oktober 2017 feierte sein erstes Solo-Programm SUPER FUNNY Premiere.

Sein wöchentlich erscheinender Podcast COMEDY GOLD zählt zu den beliebtesten deutschen Podcasts der Sparte "Humor". Als Comedy-Autor arbeitete Spitzer bereits für diverse TV-Formate, allen voran die Heute Show.

Bene Reinisch

Mit seinen 27 Jahren zählt Bene Reinisch bereits jetzt zu den gefragtesten Nachwuchshoffnungen der deutschen Kleinkunstszene. Nachdem der Humorist mit seinem ersten Programm „Kein Bock mehr auf Jungfrauen“ ein beachtliches Debüt hingelegt hat, ist der mehrfach, auch international ausgezeichnete Künstler mit neuem Solo zurück im deutschsprachigen Raum. Der gut erzogene Rebell bleibt seinem Inhalt treu. Doch in „Was solln die Leute denken“ stülpt er seinen Themenkasten einmal gründlich um, schüttelt ihn und lässt sich überraschen, was herausfällt.

„Was solln die Leute denken“ – wie oft hat der Spross einer Akademiker-Familie diesen Satz hören müssen. Und nicht nur er. Beide Elternteile - promovierte Ärzte - und er künstlert nach abgebrochenem Studium durch die Weltgeschichte. Da ist Freude am Esstisch vorprogrammiert. Mit der magischen Satzendung „… sonst werde ich Heilpraktiker“ ist er aber bislang ganz gut davongekommen.

Bene Reinisch - reflektiert, diplomatisch, ab und zu bissig, aber garantiert nicht unter der Gürtellinie. Ein Gedankenspiel für alle, die das gesellschaftlich anerkannte „anständig“ für ihr persönliches „anständig“ ohne zu Zögern über Bord werfen würden.

Eintritt: 13,00 Euro / erm. 8,00 Euro
Vorverkauf: 11,90 Euro

TICKETS

Einlass: 19:00 Uhr


Tickets/Büro ]

Tickethotline: 0651-9790777

Vorverkauf im Gleis4

 

Di-Fr 10:00-12:00, 13:00-17:00

Tel: 06233-3535906
oder bei Veranstaltungen

Vorverkaufsstellen

Partner ]

Logo - Stadtwerke Frankenthal